Briardzucht von den Buschräubern

E-Wurf

Die Eltern unseres E-Wurfs

Poupon Romani Sel. Jobedi le charmeur sauvage

Aus dieser Verpaarung gab es am 6.12. - 3 schwarze Rüden, 2 fauve Rüden und 2 schwarze Hündinnen und 1 fauve Hündin

Einstein

Die Es und die ersten Sonnentage

Die Es - frisch aufgetaut

Es -10Wochen alle einzeln

Einstein menschenbezogen, verschmust und super im Charakter. Geht nicht sofort auf alles was sich bewegt manchmal überlegt er - lohnt es sich dafür jetzt hin zu rennen oder stellt das eine Gefahr für mich dar. War schon auf dem Hundeplatz und hat alles bestens gemeistert.
Ella natürlich menschenbezogen. Auf dem Hundeplatz sehr interessiert und aufgeschlossen. Betritt neues Gelände und drückt mit ihrer Körperhaltung aus: na, seht mal, da bin ich, was kostet die Welt. Ella ist die Kleinste im Wurf, läßt sich aber nicht die Butter vom Brot nehmen.
Eden unsere schwarze Schönheit. Eden ist auch unauffällig. Nur beim Schmusen, versucht er sich manchmal vorzudrängeln. Aber das ist vollkommen i.O. dann bekommt er ebend eine extra Streicheleinheit.
Elsa unsere große, kräftige! Kein Vergleich zu den beiden schwarzen Mädchen. Elsa liebt es zu schmusen und auch mal auf dem Arm zu sein, wenn die anderen schlafen. Elsa fügt sich ganz unkompliziert ins Rudel ein - egal ob hier bei uns, oder bei Fremden.
Elsita unsere rassige, schwarze. Sie ist ein Mischung auch Ella und dem Rest. Klein aber OHO! Machmal total unauffällig und manchmal sehr forsch. Sie kann sich auch lautstark bemerkbar machen, wenn sie ihren Willen durchsetzen möchte.
Emil gehört wieder zu der Gattung Hund, wo wir immer sagen: "Kein Rüde, sondern ein Schäfchen". Ein lieber, verschmuster Kerl der in die Welt paßt.
Eumel unser schwarzer "Lockenkopf". Eumel ist ein ganz lieber Vertreter seiner Rasse. Sitzt man mit allen auf dem Fußboden um zu schmusen, kommt dann einer daher, der wehement seine Streicheleinheiten einfordert- wo man dann denk: "Ach, mensch Eumel, dich gibt es ja auch noch". Einfach nur lieb, lieb, lieb!
Exel der größte und schwerste im Bunde. Exel sagt sich: "Man kann groß und schwer sein, muß es aber nicht nach außen tragen".Erkämpft sich aber seinen Platz beim Schmusen mit vollem Körpereinsatz.

Alles in allem ein super Wurf. Und Poupon, der Vater unseres E-Wurfes, war jetzt 5 Tage außer Haus. Er war bei einer Züchterin die schon viele, viele Jahre mit eigener Hundeschule züchtet. Sie hat uns nur gefragt: Wisst ihr überhaupt was für ein Goldstück ihr mit Poupon habt? Ich kenne viele Rüden, aber Poupon ist einfach nur Klasse"! Diesen tollen Charakter hat er, zusammen mit Jobedi, an die Welpen weitergegeben.

die Es u. Aivy, Anselm u.s.w.

Es 5 u. 6 Wochen

Es namentlich

Unser Herr grün-dünnes Band (jetzt hellblau) ist EDEN (hebräisch -->Schönheit)
Unser Rüde mit dem gelben Band ist unser EINSTEIN.
Unsere Frau weinrot haben wir in ELSA umgetauft.
Darf ich vorstellen: EMIL unser Herr weiß.
Aus Frau rot wurde ELLA.
Unser Marienkäferchen - jetzt lila - haben wir ELSITA genannt.
Herr grün-breit ist jetzt EUMEL.
Und Herr Blau ist EXEL.

E-Wurf 3 u.4 Wochen

Es alle einzeln

Blau - Rüde schwarz 23.06 Uhr 510g
Grün-breit - Rüde schwarz, 23.55 Uhr. 510g
Grün-dünn, Rüde schwarz, 00.18 Uhr, 530g
Weiß - Rüde fauve, 01.32 Uhr, 530g
Gelb - Rüde fauve, 03.05 Uhr , 440g
Rot - Hündin schwarz, 03.23 Uhr, 450g
Marienkäfer - Hündin schwarz, 06.58 Uhr, 420g
Weinrot - Hündin fauve, 07.38 Uhr, 510g